Farbkonzepte. Schöner Farbtöne auswählen.

Farbmuster-A4-Farbkonzepte-für-Nürnberg,-Fürth,-Erlangen

Vergleichen sie mal: DIN A4 große Aufstriche mit echten Wandfarben vs. gedruckter Farbtonfächer.

Wandfarben aus einem Farbtonfächer auswählen. Wird das was? Farbkonzepte für Nürnberg, Fürth, Erlangen.

Kennen sie das? Sie berufen einen Maler ein, der sie bei der Farbfindung für ihr Zuhause unterstützen soll. Sie denken: Ist ja schließlich sein Beruf! Er denkt: Von mir aus! Gekonnt wedelt der Fachmann mit einem Farbtonfächer vor ihnen herum und fordert sie auf, sich für einen oder mehrere Farbtöne zu entscheiden. War es das was sie wollten? Farbkonzepte erstellt man anders!

Nun kann man den Vertretern der Zunft aber keinen Vorwurf machen. Um stimmige Farbkonzepte zu entwickeln braucht es Zeit und Muße. Doch welcher Maler hat die im Alltagsgeschäft schon? Farben fachgerecht zu verarbeiten ist das eine. Mit Farbtönen umzugehen und sie richtig einzusetzen ist aber eine ganz andere Disziplin. Schließlich hat man nur einen Versuch. Ist die Farbe erst einmal an der Wand, der Raum möbliert, ist es zu spät ganze Farbkonzepte über den Haufen zu werfen.

Doch zurück zum Farbtonfächer. Ein Farbtonfächer ist meiner Meinung nach ein völlig ungeeignetes Instrument, um einen Laien bei der Farbauswahl zu unterstützen. Oder können sie sich vorstellen, wie ein Farbton – der auf einem Farbschnipsel im Maß 5×2 cm präsentiert wird – später an ihrer 15 m² großen Wand wirkt? Ich hätte damit so meine Schwierigkeiten.

DIN A4 große Aufstriche mit echten Wandfarben müssen es schon sein!

Sie haben das Foto oben ja schon betrachten können. Auf dem blauen Farbmuster in A4-Größe liegt die Seite eines typischen Farbtonfächers auf, mit zehn Farbtönen auf 29 cm Länge und 5 cm Breite. Auf meinen A4 Farbmustern macht sich jeweils nur ein einziger Farbton breit. Ihr Vorteil beim Beurteilen der Farbtöne liegt also klar auf der Hand.

Keine Drucke sondern echte Farben!

Farbtonfächer werden mit Druckfarben bedruckt und sind Referenz für alle in diesem Farbsystem mischbaren Anstrichsysteme, egal ob Innenfarben, Fassadenfarben oder Lackfarben. Das ein hochglänzender Lack eine gänzlich andere visuelle Qualität als eine matte Dispersionsfarbe aufweist, leuchtet ein. Das Ergebnis wird also nicht dem des im Farbtonfächer gesehenem entsprechen. Das vermag ihnen nur eine von Hand aufgestrichene Farbe zu vermitteln. Davon halte ich für sie einen beeindruckenden Stapel bereit.

Farbtonfächer verwende ich natürlich auch. Denn ich kann schlecht für hunderte am Markt verfügbare Farbsysteme sämtliche Farbtöne in A4-großen Mustern vorhalten. Wenn sie auf ein bestimmtes Farbsystem bestehen, tasten wir uns mit meinen Farbmustern heran und wählen dann im entsprechenden Farbtonfächer den passenden Farbton aus. Dafür sind Farbtonfächer übrigens gedacht: zum aufnehmen und bestimmen vorhandener Farbtöne, und nicht um sie mit einer unüberschaubaren Anzahl an Farbtonschnippeln zu verwirren! Scheuen sie sich also nicht, das ihrem Maler mit auf den Heimweg zu geben, wenn er sie das nächste Mal mit leichtem (Farbtonfächer) Gepäck „beraten“ möchte.

Ihre Farbblättchen sind mir aber immer noch zu klein!

Sollten sie nach der Bemusterung mit meinen A4 Farbblättern noch immer unsicher sein, dann bliebe noch die Möglichkeit, eine Musterachse direkt auf Decken- und Wandfläche anzulegen. Hier werden alle vorkommenden Farbtöne – von der Decke über die Wandfarben bis hin zu Türen und Sockelleisten – in großen Flächen auf dem jeweiligen Bauteil ineinander übergreifend angelegt. So erhalten sie Ausschnittweise einen Eindruck, wie ihr Raum im fertigen Zustand ausschauen wird. Leichter kann man eine Entscheidung kaum treffen.

Sie möchten aus meinen wunderbaren Farbmustern einen neuen Farbton für ihr Zuhause auswählen? Ich und mein Farbmusterstapel sind bereit!

Farbkonzepte für Malerbetriebe, Einrichter, Architekten…in Nürnberg, Fürth, Erlangen

Übrigens: Ich erstelle auch Farbkonzepte im Auftrag anderer Handwerks- und Einrichtungsbetriebe, denen die Zeit dafür fehlt. Wenn sie also einen Malerbetrieb führen oder anderweitig ihren Kunden anspruchsvolle Farbkonzepte präsentieren möchten, rufen sie mich einfach an. Ich winke mal mit dem Zaunpfahl: Wir können auch so tun, als käme ich direkt aus ihrem Unternehmen, vorausgesetzt sie können sich mit meiner charmant-direkten Art identifizieren und erwarten nicht, dass ich mich in ein „Businessoutfit“ zwänge!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.