Fassaden-Impressionen: In die Ecken sollst du schauen.

Farbkonzepte-Farbgestaltung-Fassade-Nürnberg-Fürth-Fassadenimpressionen

Farbkompositionen findet man überall im öffentlichen Raum. Gewöhnliche und ungewöhnliche. Zufällig oder bewusst kombinierte.

Wenn man – wie ich – ein Freund der Farbfeldmalerei Jean Scully`s oder Mark Rothko`s ist, kann man an vielen Fassaden grafisches, ja fast schon künstlerisches entdecken. Man muss nur hinschauen.

Besonders spannend wird es immer dort, wo sich zwei Fassaden treffen, bei deren Farbgebung keine Rücksicht auf den Nachbar genommen wurde. Was im Kontext oft eine Katastrophe für das gesamte Straßenbild ist, kann aus der Nähe betrachtet durchaus seinen Reiz haben. Oftmals gewinnen gerade die hässlichen, die unbeachteten und vernachlässigten Ecken eine visuelle Anziehungskraft, wenn man sie nur ausschnittweise betrachtet.      

Aber bitte! Verwechseln Sie das hier gezeigte nicht mit diesen trivialen, in der Regel deplatzierten und meist in ihrer Intensität völlig übersättigten Farbflächen, die derzeit gern zusammenhanglos auf Fassadenflächen verteilt werden!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.