Fassadenrenovierung: Farbentwürfe visualisieren, bevor der Maler kommt

Farbentwürfe visualisieren, am besten bevor der Maler kommt.

Fassadenrenovierung in Nürnberg, Fürth, Erlangen: Farbentwürfe visualisieren, bevor es zu spät ist

Ein Familienzentrum in Nürnberg. Das Farbkonzept der Fassadenrenovierung finde ich, diplomatisch ausgedrückt, abenteuerlich. Ob es überhaupt ein Farbkonzept gab? Ich denke schon. Vermutlich stand der Regenbogen über dem Gartentor Pate.

Das es Kinder gern farbig mögen, wissen wir. Aber warum muss es – leider immer öfter – eine Fassadenrenovierung mit Farben in schreiender Buntheit sein, wenn das Objekt eine Kindertagesstätte ist?

Natürlich ist es für die Entscheider im Vorfeld schwer zu beurteilen, wie das Gebäude nach der Fassadenrenovierung wirkt und sich im Idealfall in das Straßenbild einfügen wird.

Nun kann man aber mit relativ wenig Aufwand einen Blick in die Zukunft werfen. Am Computer lassen sich nämlich Fotos so bearbeiten, dass man jedes Bauteil in jeden ausführbaren Farbton umfärben kann. Die Betonung liegt auf „ausführbar“. Das heißt: der vorgeschlagene Farbton muss auch in einer geeigneten Fassadenfarbe mischbar sein.

Natürlich kostet ein visualisiertes Farbkonzept ein paar Euro. Aber gemessen an den Kosten, die für einen zusätzlichen Korrekturanstrich fällig werden würden, sind diese geradezu vernachlässigbar.

Nun ein paar Worte zum Bild:

Oben links. Der Istzustand. Knallig bunt und aufdringlich. Keine der bei der letzten Fassadenrenovierung verwendeten Farben findet sich auch nur ansatzweise an einem der anderen Gebäude in dieser Straße. Eigentlich schon ein Garant dafür, dass sich eine Fassade nicht harmonisch in die Umgebung einfügen kann.

Die folgenden Bilder habe ich nur wenig verändert. Die unterschiedliche Farbgebung der Fensterfaschen habe ich beibehalten. Zum einen denke ich, dass war wohl so gewollt und zum anderen kann man das – vorausgesetzt Farben werden richtig eingesetzt – durchaus so machen.

Oben rechts. Das wäre für eine nächste Fassadenrenovierung mein persönlicher Favorit. Die Fassade nimmt den Farbton der Giebelwand vom Nachbargebäude auf. Auch einzelne Farbtöne der Fensterfaschen finden ihre Bezugspunkte in den Farben der Nachbarfassaden.

Unten links. Die Farbgebung der umgebenden Fassaden bewegt sich in einem relativ harmonischen und für Nürnberg recht typischen Bereich. Rot, gelb, ocker, braun. Ein leicht vergrauter Grünton wäre doch mal eine wohltuende Abwechslung im üblichen Farbmix.

Unten rechts. Auch hier finden sich einige Farbtöne der umliegenden Fassaden wieder. Das Gebäude „macht“ sich optisch etwas kleiner. Wenn man so will folgt das einer gewissen Logik. Die Straße fällt dort relativ stark ab und die Gebäude werden stufenweise kleiner. Die Farbgebung würde diesen Eindruck – abfallendes Gelände, Häuser werden graduell niedriger – zusätzlich forcieren.

Sie möchten bei Ihrer Fassadenrenovierung in Nürnberg, Fürth oder Erlangen auf Nummer sicher gehen? Schauen Sie mit mir in die Zukunft. Von mir bekommen Sie ein stimmiges Farbkonzept, dass ich Ihnen auf Wunsch am Computer visualisiere. Gern erstelle ich auch aussagekräftige Probeachsen an Ihrem Objekt und berate Ihren Maler bei der Umsetzung des Farbkonzeptes. Fassadenrenovierung in Nürnberg, Fürth, Erlangen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.