„Schön“ bunt kann jeder – Fassadenrenovierung in Nürnberg, Fürth, Erlangen

"Schön" bunt kann jeder. Fassadenrenovierung ohne knallbunte Effekthascherei.

Fassadenrenovierung ohne knallbunte Effekthascherei, in Nürnberg, Fürth und Erlangen

An dieser Stelle berichtete ich über eine meiner Meinung nach farblich wenig durchdachte und in Folge schlecht umgesetzte, Fassadenrenovierung. Um zu zeigen, dass es auch anders gehen kann, möchte ich Ihnen wieder einmal einen eigenen Entwurf präsentieren.

Die Situation

Das Gebäude steht kurz vor einer großen Kreuzung und ist das einzige in diesem Bereich, das direkt an der Straße steht. Ansonsten ist die Bebauung eher spärlich, von niedriger und vom Straßenrand zurückgesetzter Backsteinarchitektur zwischen hohem Baumbestand geprägt. Das einzig markante und aus allen Richtungen zumindest in Teilen sichtbare Gebäude sehen Sie rechts im Bild.

Fassadenrenovierung: Vorschlag 1, links unten im Bild

Dem aufmerksamen Betrachter ist es bereits aufgefallen, die Farbtöne wurden dem Nachbarhaus entliehen. Zuunterst der leicht abgedunkelte Ton des Travertinsockel. Über die nächsten beiden Etagen das Englischrot der Fassade und anschließend zwei Geschosse im Ziegelrot der Dacheindeckung. Diese Aufteilung bot sich an, da sich aus der Fußgängerperspektive die Farbtöne tatsächlich an beiden Gebäuden auf gleicher Höhe befinden. Der oberste Farbton staucht das Bauwerk etwas, macht es zu einem kompakten Objekt und nimmt ihm die Dominanz gegenüber dem niedrigeren Nachbarhaus.

Fassadenrenovierung: Vorschlag 2, rechts im Bild

Der beabsichtigte Effekt ist hier ein anderer. Kräftigere Farben an den unteren Etagen bilden das visuelle Fundament, die Farbgebung der letzten drei Geschosse öffnet optisch nach oben. Abermals habe ich auf Farben aus der Umgebung zurückgegriffen. Schließlich gilt es, das Gebäude zu integrieren und nicht in den Vordergrund stellen, was allein schon durch die Masse des Baukörpers in seiner Wirkung fatal wäre.

Alle Farbtöne können im Übrigen mit natürlichen Erd- und Mineralpigmenten erzeugt werden. Farben, wie sie so oder so ähnlich auch in der näheren Umgebung vorkommen. So gestaltet wächst das Haus nach der Fassadenrenovierung quasi aus seiner Umgebung heraus und ist ein Beweis dafür, das gute und ausgewogene Farbgebung keinesfalls auf knallbunte – zudem schnell verpuffende – Effekthascherei angewiesen ist.

Farbkonzepte für Ihre Fassadenrenovierung in Nürnberg, Fürth und Erlangen bekommen Sie hier, von mir.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.